Kosmonaut (feat. allesschwarz)

Part 1

Ich bin in einem Behälter,
Hab mich schon lange verloren
Ich schweb grad mitten im Weltall,
Leider nie wieder gefunden
Hinten im Kopf meine Eltern
Doch die sind lange schon tot
Vorne im Kopf meine Kleine
Ich hoffe nur ihr geht es gut
Das ist die letzte Mission
Haben mir Männer in Kitteln gesagt
Ich muss noch einmal da hoch
Bittere Qual der bitteren Wahl
Bin schon so lange hier oben
Und habe nix was mich hält
Bewege mich stetig und stetig
In einer fremdartigen Welt

Hook (allesschwarz)

Du bist so weit weit weg,
irgendetwas hat dich jenseits der Zeit versteckt
Bist ganz allein in der Unendlichkeit
Ich warte hier auf dich, wann kommst du endlich heim?
Du bist so weit weit weg,
bist so weit weit jenseits der Zeit versteckt
Ich wein um dich und gebe nicht die Hoffnung auf
Wann kommst du endlich heim? mein Kosmonaut

Part 2

Fast wie ein grausames Spiel
Das alte zu Hause Revue
Ich meine ich brauchte nie viel
Aber sie flogen mich raus ins Exil
Ich gleite so lange durch Raumzeit
So lang bis Vergangenes ausbleibt
Ich spür nur die eigene Taubheit
Und das Leben das leise vorauseilt
Ich wünsche mir wenigstens Schmerzen
Ich träume von Akupunktur
Sie postulierten mich zu koordinieren, doch das war alles Makulatur
Kann nicht sterben durch Atemversagen
In meinem Anzug, was mach ich jetzt nur?
Ich sehne mich nach Symmetrie, nach nur einem Anschein von Architektur

Hook (allesschwarz)

Du bist so weit weit weg,
irgendetwas hat dich jenseits der Zeit versteckt
Bist ganz allein in der Unendlichkeit
Ich warte hier auf dich, wann kommst du endlich heim?
Du bist so weit weit weg,
bist so weit weit jenseits der Zeit versteckt
Ich wein um dich und gebe nicht die Hoffnung auf
Wann kommst du endlich heim? mein Kosmonaut

Part 3

Früher die Menschheit gehasst
Heut ne Erkenntnis gehabt
Viele von ihnen waren grausam und schlecht
Doch manche wie ich, Vertrauen war echt
Merk erst jetzt ich bin einer von ihnen,
Doch konnte es erst durch mein Leiden verstehen
Ein Lächeln wischt über die Lippen
ich mach mich bereit dafür weiter zu ziehen
(Traum) Ich reiße die Augen auf, bin
Raus aus dem Traum ich war blind
Konnt niemals das Ganze erleben
hab immer nur Diskrepanzen gesehn
Es war gleich der Realität,
Ein Epos, den mir meine Seele erzählt
Ein Hauch neuer Kräfte in Ewigkeit weht in mir,
ich kann endlich das Leben verstehen

Hook (allesschwarz)

Du warst so weit weit weg,
Fremde Mächte haben dich hinter der Zeit versteckt
Warst ganz allein in der Unendlichkeit
Ich tauche meine Kopf in deine Hände ein
Du warst so weit weit weg,
Fremde Mächte haben dich hinter der Zeit versteckt
Jetzt bist du da, ich gab nie die Hoffnung auf
Du bist hier, ich kann dich spüren, Kosmonaut

Kontakt

Schreib mir einfach